5 Home Staging-Fehler, die Sie beim Verkauf Ihres Hauses vermeiden sollten

Seien wir ehrlich, beim Verkauf eines Hauses geht es nicht nur darum, Ihre zum Verkauf stehende Beschilderung in Ihrem Vorgarten anzubringen und auf verschiedene Weise zu bewerben. Auf dem heutigen Immobilienmarkt müssen Hausbesitzer zusätzliche Schritte unternehmen, um einen Verkauf zu tätigen. Für Hausverkäufer, die versuchen, einen guten Eindruck zu hinterlassen, ist die Hausinszenierung ein beliebter Weg, um den Verkaufspreis eines Hauses zu erhöhen und die Verkaufszeit zu verkürzen. Schön inszenierte Häuser ziehen nicht nur mehr Käufer an, sondern erhalten häufig höhere Angebote. Außerdem kann die Inszenierung eines Hauses zum Verkauf durch den Eigentümer den Unterschied zwischen einem Haus, das monatelang auf dem Markt liegt, und einem Haus, das sich schnell für Top-Dollar verkauft, ausmachen. Leider machen viele Hausverkäufer während des Staging-Prozesses Fehler, die Käufer abschrecken können.

Darüber hinaus scheinen einige der häufigsten Fehler, die von Verkäufern gemacht wurden, offensichtlich zu sein, aber leider machen Verkäufer sie immer wieder. Wenn Sie Ihr Zuhause zum Leuchten bringen möchten, während es auf dem Markt ist, vermeiden Sie diese häufigen Fehler bei der Inszenierung Ihres Hauses.

1. Sie kennen Ihre Zielgruppe nicht. Einer der häufigsten Fehler, den Menschen bei der Inszenierung ihres Hauses machen, besteht darin, ihre Zielgruppe nicht zu kennen. Bei Immobilien ist Ihre Zielgruppe derjenige, der am wahrscheinlichsten Ihr Haus kauft, oder die Bevölkerungsgruppe, die den größten Teil Ihrer Nachbarschaft ausmacht. Wenn Ihre Nachbarschaft zum Beispiel aus jungen Fachleuten und ihren Familien besteht, möchten Sie vielleicht eine moderne Farbpalette und Dekoration anstreben. Wenn Ihre Nachbarschaft jedoch voll von leeren Nestern ist, die verkleinern, ist es möglicherweise sinnvoller, einen zeitgemäßeren Look zu wählen.

2. Möbel, die nicht in den Raum passen Viele Hausverkäufer machen den Fehler, ihre Zimmer mit Möbeln zu füllen, die für den vorgesehenen Raum einfach zu groß sind. Ihre Familie mag die übergroßen Möbel vielleicht, aber passt sie gut in den Raum? Berücksichtigen Sie die Größe Ihres Hauses und welche Möbel Sie ausstellen sollten.

3. Wenn kein Raum geschaffen wird, können sich Käufer selbst visualisieren Wenn Sie ein Haus zum Verkauf anbieten möchten, müssen Sie sicherstellen, dass Sie einen Raum schaffen, in dem sich potenzielle Käufer visualisieren können. Lassen Sie außerdem nicht zu viele persönliche Fotos oder bestimmte Gegenstände, die religiös oder altersspezifisch sind. Dies kann potenzielle Käufer entfremden.

4. Vernachlässigung des Äußeren und des Grüns Es versteht sich von selbst, dass der erste Eindruck von der Außenseite Ihres Hauses die Käufer nach innen bringt. Außerdem ist Curb Appeal alles. Ersetzen Sie außerdem Pflanzen und Grünflächen, die Probleme haben, und stellen Sie sicher, dass der Rasen frisch geschnitten ist. Darüber hinaus sollte der Hinterhof voller bunter Pflanzen sein, die Käufer dazu einladen, nach draußen zu gehen.

5. Nicht gründlich reinigen- Ein weiterer häufiger Fehler, den Menschen bei der Inszenierung ihres Hauses machen, ist die nicht gründliche Reinigung des Hauses. Bevor Sie den Käufern Ihr Haus zeigen, stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Haus ordnungsgemäß reinigen. Wenn Sie nicht die Zeit oder den Wunsch haben, eine gründliche Reinigung selbst durchzuführen, sollten Sie einen professionellen Reiniger beauftragen.

Während dies einige der Fehler bei der Heiminszenierung waren, die beim Verkauf Ihres Eigenheims vermieden werden sollten, gibt es viele andere, z. B. mehrere Brennpunkte in einem Raum, die Kunstwerke zu hoch hängen und vergessen, unter anderem Lagerbereiche zu inszenieren.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg